Information zur Wasserhärte

 

Die Wasserhärte bezeichnet die Härte des Wassers, also den Gehalt des Wassers an Erdalkaliionen (Calcium- und Magnesiumionen). Sie wird in Millimol je Liter (mmol/l) ausgedrückt und wird gemäß dem sog. Waschmittelgesetz in 4 Härtebereiche eingeteilt.

 

Härtebereich 1: Weich (bis 7 °dH, 0 – 13 mmol/l)

Härtebereich 2: Mittelhart: (7 – 14 °dH, 1,4 – 2,5 mmol/l)

Härtebereich 3: Hart (14 -21 °dH, 2,6 – 3,8 mmol/l)

Härtebereich 4: Sehr hart (ab 21 °dH, über 3,8 mmol/l)

 

Unser Wasser entspricht dem Härtebereich 2 (12,1 ° deutscher Härtegrad, mittlerer Härtebereich)